Halbzeit

15. November, Halbzeit im NaNoWriMo. Das Tagebuch schreibt sich weiterhin ganz hervorragend, die Geschichte entwickelt sich und hält auch für mich noch ein paar Überraschungen bereit. Ich denke, dass ergibt sich automatisch, wenn man nur wenige Tage für die Vorbereitung investiert.

Ich stehe jetzt bei 30.122 Wörtern, wenn es weiter so läuft, wäre ich am 25. fertig mit den 50.000 und könnte mich NaNoWriMo-Gewinner nennen. Ob ich bei 50.000 dann auch das Manuskript fertig habe, steht auf einem anderen Blatt.

Verblüffend finde ich die Leute, die bereits am ersten Tag 30.000 Wörter geschrieben haben… das klingt unmenschlich. Ob denen das noch Spaß macht? Meine 2.000 finde ich schon ziemlich sportlich.

Ich hoffe, ich kriege die Geschwindigkeit weiterhin so aufs Papier, dann wird es ein cooler Roman. Wünscht mir Glück!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.