#Buchladenliebe – Zweitbuch

Wer meinen Schreib-Kapriolen aufmerksam folgt, weiß, dass ich inzwischen in verschiedenen Anthologien veröffentlicht wurde. Einige davon habe ich, sozusagen, ganz allein auf die Beine gestellt. Einige andere allerdings, zum Beispiel meine Beiträge in Traum und Aufbruch und Schattengalaxis – Fragmente, sowie noch im Lektorat befindliche Kurzgeschichtenbände, gehen auf meine Bekanntschaft mit Thorsten Küper zurück, bzw. wen ich durch ihn kennen gelernt habe.

Und Thorsten kenne ich dank Lars Baumann.

Lars Baumann ist der Besitzer von Zweitbuch, dem Buchladen in Oberhausen Schmachtendorf mit dem eingänglichen Motto: Lesen und lesen lassen. Auch jetzt in der Krise hat sein Fenster täglich von 9-14 Uhr geöffnet – der Laden selbst natürlich nicht, aber bestellen, abholen und sich beraten lassen kann man weiterhin. Virtuelles stöbern geht natürlich auch.

Vor drei Jahren hat er mich in einem Gespräch auf Thorsten aufmerksam gemacht. Sein Buchladen hat mich zu meinem Manuskript „Das Tagebuch“ inspiriert. Und sein Team hat’s wirklich drauf. Wenn ihr also ein Buch braucht – oder ein Spiel, selbst ein eBook – geht doch beim Zweitbuch vorbei und zeigt etwas #Buchladenliebe.

 

Unter diesem # findet ihr übrigens jetzt sehr viele coole Buchläden – bestimmt auch in eurer Nähe!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.