#Bookstagram?

In letzter Zeit habe ich immer wieder von Bookstagram gelesen, einem trendigen # bei Instagram. Es haben mich schon häufiger mal Leute darauf angesprochen, doch auch einen Instagram Account zu machen – aber ich schreibe nun mal Texte und kann schlecht coole Fotos von meinem Bildschirm machen (Sowas will doch keiner sehen. Oder!?)

Jetzt hab ich mit den Leseschnipseln angefangen, kleine Grafiken mit Teaser-Texten aus meinen Büchern. Das Format ist eigentlich ganz cool. Sollte ich vielleicht doch meine Reichweite auf ein weiteres soziales Netzwerk erhöhen? Bei Twitter habe ich inzwischen 750 Follower, Facebook fast 80 (auch wenn ich das kaum bediene) Möglicherweise wird es Zeit zu den „hippen“ Leuten zu kommen.

Was meint ihr?

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Ute Beye-Mundt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.